eBusiness-Standardisierung in der maritimen Supply Chain

SMART SC auf dem BVL-Kongress in Berlin


24.10.2012

Anlässlich des 29. Deutschen Logistikkongresses der Bundesvereinigung Logistik (BVL) in Berlin stellte das Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) das Projekt SMART SC vor. Neben dem Tag der Logistik 2012 in Bremen war dies bereits der zweite öffentliche Auftritt des Forschungsvorhabens, welches im April 2012 startete.

SMART SC fokussiert die Verbesserung der Informationsprozesse innerhalb der gesamten containerbezogenen Wertschöpfungskette. Im Vordergrund des Projektes steht somit die Verbesserung der Datenintegrität und die Überprüfung der Dokumentenvollständigkeit sowie eine verbesserte Avisierung der LKW durch eine rechtzeitige Bereitstellung von Informationen über Verspätungen und andere Ereignisse, die Auswirkungen auf nachfolgende Akteure in der Wertschöpfungskette haben können.

Anhand von detaillierten Präsentationen konnten sich interessierte Kongressbesucher über konkrete Inhalte wie Projektpartner, Problemstellungen und Leitideen sowie Ziele, Nutzen und Wirkungsweise des innerhalb des Vorhabens zu entwickelnden SMART SC Mediators informieren. Erste visualisierte Auswertungen der Unternehmensbefragung lieferten grundlegende Erkenntnisse über den Bedarf einer unternehmensübergreifenden Datenharmonisierung sowie über vorhandene IT-Schnittstellen und über ein vorhandenes Potential zur Verbesserung der Informationsprozesse. Gegenwärtig dauert die Analyse und Auswertung vorhandener Datenkommunikationsstrukturen in der containerbezogenen Wertschöpfungskette an. Hierzu werden detaillierte Gespräche mit den jeweiligen Vertretern aus Management und IT-Abteilungen namhafter Logistikunternehmen geführt. Die Ergebnisse der Prozessaufnahme werden mittels Prozessmodellierung visualisiert und dienen so zur Spezifikation des Mediators. SMART SC hat eine Laufzeit bis März 2015.

SMART SC wurde gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Aktuelle News

09.06.2015
Am 04. Juni 2015 wurde auf der 29. World Ports Conference der IAPH (International Association of Ports and Harbours) in Hamburg als einziger deutscher Hafen nach den Häfen Beirut (Libanon) und Barcelona (Spanien) der JadeWeserPort mit dem Verbundprojekt SMART SC in der Kategorie „IT“ mit dem dritten Platz ausgezeichnet. (...)
30.09.2014
Bereits zum dritten Mal präsentierte VIA BREMEN Foundation mit großem Erfolg das bunte Spektrum der Logistikberufe im Bremer BLG-Forum (...)